Frans Kellendonk_Buchstabe und Geist

Leseprobe

Buch kaufen

  Frans Kellendonk
BUCHSTABE UND GEIST
Eine Spukgeschichte

Mit diesem ersten Buch auf Deutsch endlich zu entdecken: Frans Kellendonk – der früh verstorbene moderne Klassiker der Niederlande.


Kurz vor seinem dreißigsten Geburtstag beendet Felix Mandaat sein bisheriges verträumt-zurückgezogenes Leben, um sich endlich unter Menschen zu mischen. Als Vertretung für einen verschwundenen Kollegen tritt er eine Stelle als Bibliothekar in einer Universitätsbibliothek an und will versuchen, sich der hier arbeitenden Gemeinschaft anzupassen, was ihm nicht leichtfällt. Im Magazin der Bibliothek gehen zudem vor Mandaats Augen sehr merkwürdige Dinge vor sich, und bei der Frage, was es mit dem geheimnisvollen Verschwundenen auf sich hat, ob er krank ist oder ihm sogar etwas zugestoßen ist, hüllen sich alle – bei sonst auffälliger Mitteilsamkeit – in ein seltsam eisiges Schweigen. „Buchstabe und Geist“ gehört durch den kühl observierenden Stil, den genauen Blick fürs Detail, die subtile Ironie und die teilweise urkomischen Szenen mit den lieben Kollegen und auch den Benutzern der Bibliothek zu den typischen Werken, die Frans Kellendonk in seinem kurzen Leben zu einem der wichtigen, bleibenden Autoren der niederländischen Moderne gemacht haben.

Aus dem Niederländischen und mit einem Nachwort von Rainer Kersten.

Einbandgestaltung unter Verwendung eines Gemäldes von Peter Rusam
.

Lilienfeldiana Band 21
176 Seiten
Halbleinen, Fadenheftung, Leseband
10,5 × 18 cm
(D) € 19,90, (A) € 20,50, sFr 25,90 (UVP)
ISBN 978-3-940357-53-3



 
     






 


Suche

 
Lilienfeld Verlag Vorschau Frühjahr 2018 Lilienfeld Verlag Vorschau Herbst 2017
Programm
Frühjahr 2018

Programm
Herbst 2017

 


Der Lilienfeld Verlag ist glücklicher Preisträger des erstmals vergebenen Verlagspreises des Landes Nordrhein-Westfalen.





Impressum



Hier gibt es alle Infos zu unserem Sachbuch-Verlag:





Wegen eines Webseiten-Umbaus ist unser Internetshop "Ladenlokal" leider offline. Bestellungen können Sie aber gerne an uns direkt mailen: elektropost@lilienfeld-verlag.de


Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Um mehr zu erfahren, klicken Siehier.

Ich akzeptiere Cookies für diese Seite.

EU Cookie Directive Module Information