Leseprobe

Pressestimmen

Buch ist leider vergriffen

  Emmanuel Bove
SCHULD
Roman

Ein zentrales Kleinod aus dem Schaffen des großen Romanciers erstmals auf deutsch: In Emmanuel Boves Roman (frz. Originaltitel: Un Raskolnikoff) gerät die Welt eines armen Leidensathleten ins Wanken. Eine vermeintliche Schuld fordert ihre Sühne.

Sie sind ein junges, gewiß auch seltsames Paar, Pierre Changarnier und seine Freundin Violette. Changarnier lebt in einem schäbigen Hotelzimmer und ist arm, doch weiß er auch, daß in seinen vier Wänden nichts passieren wird, was seine Situation verändern könnte. Also macht er sich zusammen mit Violette auf, „dem Glück entgegenzugehen, da es nun mal nicht zu uns kommt.“ Ihr Streifzug durchs nächtliche verschneite Paris verläuft aber anders als gedacht. Als sich ein kleiner Mann an ihre Fersen heftet und Changarnier ihn nicht abschütteln kann, kommt es zu einem Gewaltausbruch. Der Mann fällt zu Boden, und Changarnier glaubt, ihn umgebracht zu haben ...


Aus dem Französischen und
mit einem Nachwort von Thomas Laux

Einbandgestaltung unter Verwendung eines Gemäldes von Robert Klümpen

Lilienfeldiana Band 7
128 Seiten
Halbleinen, Fadenheftung, Leseband
10,5 × 18 cm
(D) € 17,90, (A) € 18,30, sFr 32,20 (UVP)
ISBN 978-3-940357-16-8



Außerdem im Lilienfeld Verlag von Emmanuel Bove:
BEGEGNUNG


Weitere Informationen zu Emmanuel Boves Leben und Werk sowie lieferbare Titel finden Sie bei der Edition diá unter www.emmanuelbove.de.
     
 


Suche

 
Lilienfeld Verlag Vorschau Frühjahr 2016 Lilienfeld Verlag Vorschau Herbst 2016
Programm
Frühjahr 2016

Programm
Herbst 2016

 




Impressum

Wegen eines Webseiten-Umbaus

ist unser Internetshop "Ladenlokal"

leider momentan offline.

Bestellungen können Sie aber

gerne an uns direkt mailen:

elektropost@lilienfeld-verlag.de